Archiv für den Autor: guenter

Über guenter

bin Jahrgang 49,
Lebensforscher, E2T-Entdecker

Meine Theorie, dass ALLES im ALL und damit auf unserem Planeten und damit ALLES in unserem Leben von „ein und demselben“ Energien-Code (E2T) gesteuert wird, beruht auf Einsteins Erkenntnis: ALLES WAS IST = IST ENERGIE.

Verinnerliche diesen Code und die BioPhysikalischen Folgen werden sein: Beziehungsglück, Lebensglück, Gesundheit und/oder Lebenserfolg.

Gehirn und Gedanken

Unsere Gedanken, sie sind die Summe gespeicherter Worte & Informationen & Erlebnisse & Erfahrungen. Gedanken spielen somit eine wichtigere Rolle, als wir vermuten. 60.000 bis 70.000 Gedanken schwirren Tag für Tag durch unseren Kopf. Etwa 90 Prozent wiederholen sich ständig. Die meisten davon unbewusst.

Gehirnwissenschaftler sagen: „Wir denken immer wieder die gleichen Gedanken. Wir spüren die gleichen Gefühle, reagieren und verhalten uns auf dieselbe Art und Weise. Wenn wir dann unsere Lebensmitte erreicht haben, bestehen wir zu 95 % aus unterbewussten Programmierungen, die automatisch ablaufen: Wie zum Beispiel: Zähneputzen, bei Stress zu viel essen, uns sorgen, unsere Eltern verantwortlich machen, usw.

Doch diesen Kreis kann jeder der andere Sichtweisen und Gewohnheiten trainiert, durchbrechen. Denn damit baut er sich ein neues neuronales Muster auf, welches das: Fühlen, Denken, Sprechen und Handeln nachhaltig verändert.

Neuroplastizität nennt es die Wissenschaft. Mit anderen Worten: Die Dinge die wir denken, wir tun und denen wir Beachtung schenken, verändern sowohl Struktur als auch Funktionsweise unseres Gehirns.

Unser Gehirn ist wie ein Muskel. Wir können ihn trainieren und dadurch leistungsfähiger, mutiger und glücklicher werden.

Was bedeutet das für den privaten und beruflichen Alltag?

Wir können in jedem Moment entscheiden, worauf wir achtsam sind. Wir können nicht alles beeinflussen, was passiert. Aber wir haben immer Einfluss darauf, wie wir reagieren!

Tu es einfach!

Achte für eine Weile auf deine Gedanken. Höre zu, was die Stimme im Kopf sagt. Wie oft wohl kreisen unsere Gedanken um -Negatives:

„Das blöde Wetter“.
„Das schaffe ich nie“.
„Das tut man doch nicht“.
„Das gehört sich nicht für mein Alter“.

Und so weiter und so weiter.

 

Die Suche nach dem ewigen Glück

Wir alle sind mehr oder weniger lange auf der Suche nach jener Patentlösung, die unser Leben: besser, schöner, einfacher, angenehmer oder erfolgreicher macht. Eben reicher an positiven Folgen!

Während meiner Suche las ich stapelweise Bücher. Besuchte Seminare und Vorlesungen. Die vielen Lösungsansätze waren aus meiner Sicht nur InselLösungen die mich zusehends verwirrten. Warum? Es fehlten eine auf die Natur bezogene Logik und die Einfachheit in der täglichen Anwendung. Die Lösungsansätze bezogen sich auf das emotionale Gefühl, oder auf das Bauchgefühl, das Herz, die Seele, die Engel, die Sterne, die Karten. Oder es stand der Schöpferglaube ganz vorne.

„Hör auf deinen Bauch und alles wird gut! Höre auf dein Herz, und alles wird gut“. Und so weiter und so weiter. Die Gebetsmühlen brachten letztlich nichts Neues. Altbekanntes wurde lediglich mit einer neuen Worthülse versehen.

DAMIT MUSS JETZT SCHLUSS SEIN

so meine innere Stimme. Sie riet mir: „Du bist doch nur ein Teil(chen) der Natur im unendlich großen Universum. Folgedessen unterliegst in jeder Sekunde deines „Seins“ dem universellen Funktionsprinzip dem Großen Ganzen und der Natur“.

UND WOZU HABEN WIR EIGENTLICH EIN GEHIRN?

Bauch ja. Herz ja. Etc. Letztlich fragte ich mich: Fängt nicht alles in unserem Leben im Gehirn an? Ist es letztlich nicht doch die Ideenwerkstatt in der das Individuum Mensch alles bisherig Erschaffene zuerst geplant hatte? Die Natur macht keine Fehler. So meine Sicht der Dinge. Sie stattet uns mit einem energetisch höchst genialem Denkorgan aus, damit wir uns ein erfülltes Leben selbst erschaffen können.

Doch wie nutzen wir unser Gehirn? Richtig oder falsch? Wurde uns richtiges oder falsches: Fühlen, Denken, Sprechen und Handeln anerzogen, gelehrt, gesagt oder eingetrichtert? Wer sagte oder tat was und warum? Zu meinen oder zu seinem Vorteil? Diese Fragen können wir uns nur beantworten, wenn wir die gespeicherten Inhalte unserer BioFestplatte „Gehirn“ reflektieren, strukturiert bedenken, analysieren und bewerten.

GEFÜHL UND VERSTAND

Nur kurz nebenbei: Vor etwa 25 Jahren verlor ich einen hohen 6stelligen Betrag, weil ich seinerzeit vorrangig auf mein Gefühl hörte. Und nicht gleichgewichtig auf meine innere Stimme. Auf meinen Verstand. Hätte ich schon vor 40 Jahren die Einfachheit der Natur verstanden, das Prinzip von „ + “ und „ “ (von positiv und negativ, von plus und minus), dann hätte mir dieser EnergienVampir nicht das viele Geld aus der Tasche gezogen.

Und hätte ich verstanden, dass Worte +positivwirkende oder negativwirkende Ganzheiten aus Energie sind, dann wären zwei Ehen nicht zu Bruch gegangen. Doch im Scheitern lag die Lösung, wie ich künftig im privaten und beruflichen Leben alles besser machen kann!

Heute weiß ich:
Sind Gefühl + Verstand im Einklang, schwingen beide also harmonisch, dann sind mein Tun und mein Entscheiden richtig!

ANTWORTEN DIE DER LEBENSCODE GIBT

Antworten auf sämtliche wichtigen Lebensfragen, zudem die Lösungsansätze für Probleme aller Art, erlese ich heute blitzschnell aus dem LebensCode. Jeder kann dies lernen. Vorausgesetzt, er öffnet sich neuem Denken.

Mit altem Denken bleibt bekanntlich alles beim Alten.
Probleme bleiben Probleme!